Biografie

Noch bevor er 2013 sein Gesangsstudium an der Sibelius-Akademie in Helsinki anfing, studierte der junge finnische Bass Markus Suihkonen 15 Jahre Cello. An der Sibelius-Akademie studierte er u.a. bei den Professoren Petteri Salomaa, Jaakko Ryhänen sowie mit Mika Kares und besuchte Meisterkurse bei Martin Katz, Dorothy Irving, Helen Donath und Soile Isokoski.

Er debütierte im Frühjahr 2014 als Colline in La Bohème an der Kunstuniversität in Helsinki. 2015 gewann er den ersten Preis beim nationalen Timo Mustakallio Gesangswettbewerb für junge Sänger und erhielt ein Stipendium von der Martti Talvela Stiftung.

Außerdem debütierte er im Herbst 2015 an der Finnish National Opera Helsinki in zwei kleineren Rollen in Schostakowitschs Die Nase. 2016 übernahm er die Titelpartie in der Produktion der Sibelius-Akademie von Le nozze di Figaro sowie die Partie des Commendatore in Don Giovanni am Alexander-Theater. Zudem sang er am Mariinsky-Theater sowie beim internationalen Savonlinna Opernfestival. Ferner trat Suihkonen als Konzert- und Oratoriensolist mit zahlreichen finnischen Kammerorchestern auf.

An der Vlaamse Opera, wo Suihkonen in der Spielzeit 2017/18 Teil des Jungen Ensembles war, übernahm er u.a. die Bass-Partie in Mozarts Requiem sowie die Partien des Daniel in Donizettis Le duc d'Albe, des Pistola in Verdis Falstaff (Regie: Christoph Waltz), des Pförtners in E.W. Korngolds Das Wunder der Heliane, den Zweiten Gralsritter+Titurel in Parsifal, Publio/La Clemenza di Tito/ und den Baron in Prokofjews Der Spieler. Zudem gastierte er mit Sallinens Oper Kullervo beim Savonlinna Opernfestival und war in Konzerten mit finnischen Philharmonieorchestern zu hören. 

Von 2018 bis 2020 war Markus Suihkonen Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper München und sang dort Rollen wie König René/Jolanta, Herold/Otello unter Kirill Petrenko und Lesbo/Agrippina unter Ivor Bolton und in der Regie von Barrie Kosky auf der Opernbühne sowie zahlreiche Konzerte.

Ferner verkörperte er Publio/La Clemenza di Tito an der Royal Opéra de Wallonie in Liège, Leporello/Don Giovanni unter Patrick Fournillier an der Finnish National Opera Helsinki und sang Berlioz‘ La Damnation de Faust sowie Schumanns Faust-Szenen/Mefisto, Böser Geist und Pater Profundus mit dem Finnish Radio Symphony Orchestra und Hannu Lintu in Helsinki, Titurel/Parsifal und Fafner/Rheingold in Eurajoki (Finnland), Titurel/Parsifal in einer konzertanten Aufführung mit dem Danish Radio Symphony Orchestra unter Adam Fischer, sowie Mozarts Requiem mit Klaus Mäkelä am Pult des Scottish Chamber Orchestras in Edinburgh, Glasgow und Aberdeen.

Seit der Spielzeit 2020/21 gehört Markus Suihkonen dem Ensemble des Staatstheaters Hannover an, wo er bereits Rollen wie Lodovico/Otello und Sparafucile/Rigoletto übernahm.

Engagements der Spielzeit 2022/23 beinhalten u.a. La bohème/Colline sowie eine Neuproduktion von Monteverdis L’Orfeo/Caronte an seinem Stammhaus in Hannover und Die Zauberflöte/Sarastro beim Savonlinna Opera Festival.
Auf der Konzertbühne wird er u.a. in Verdis Requiem in Dublin sowie in Beethovens 9. Sinfonie mit dem Lapland Chamber Orchestra zu hören sein.
                
 

Management

General Management

Artist Manager
 
 
 
 
Ingunn Sighvatsdóttir
Artist Manager
ingunn@orlob.net 
Mobil: +49-173-2 067 821

Repertoire

Repertoire Konzert

Bach, J. S.  Matthäus Passion
Beethoven Sinfonie Nr. 9
  Missa Solemnis*
Bruckner Te Deum*
Dvorak Biblische Lieder
  Requiem*
Haydn Die Jahreszeiten*
  Die Schöpfung*
Mozart Requiem
  Messe in c-moll*
Mussorgski Lieder und Tänze des Todes
Rossini Petite messe solennelle*
  Stabat Mater*
Schumann Szenen aus Goethes Faust
  Dichterliebe
Schostakowitsch Vier Romanzen nach Puschkin
  The Song of the Forests*
  Sinfonie Nr. 14*
Verdi Messa da Requiem*
Wolf Michelangelo-Lieder
 

Repertoire Oper

Beethoven Fidelio 2. Gefangener
Berlioz La Damnation de Faust Brander
Britten A Midsummer Night's Dream Snug*
Debussy Pelléa et Mélisande Le Docteur, Berger
Donizetti Le Duc d'Albe Daniel
Gluck Alceste Coryphé
Korngold Das Wunder der Heliane Pförtner
Mozart Don Giovanni Il Commendatore
    Leporello
  Die Zauberflöte Sarastro
  Le nozze di Figaro Antonio
    Figaro
  La Clemenza di Tito Publio
Prokofiev The Gambler Baron Wurmerhelm, Engländer
Puccini La Bohème Colline
  La Fanciulla del West Sid
  Tosca Angelotti
Sallinen Kullervo 2nd Man
Tschaikowski Iolanta König René
  Eugen Onegin Hauptmann
Verdi Don Carlos Gesandter aus Flandern
  Falstaff Pistola
  La traviata Il Commisionario
  Otello Araldo
    Lodovico
  Rigoletto Sparafucile
von Weber Der Freischütz Eremit*
Wagner Das Rheingold Fafner
  Lohengrin 4. Edler
  Die Meistersinger von Nürnberg Hermann Ortel
  Parsifal Titurel
* in Vorbereitung

Repertoire als PDF-Datei 

News

Ein Sommernachtstraum am Staatstheater
Auf erfolgreichen Debüts als Lodovico und Sparafucile folgt nun Markus Suihkonens nächstes Rollendebüt an seinem Stammhaus in Hannover. Ab dem 27. Mai 2022 wird er als Snug in Brittens „A Midsummer Night’s Dream" zu erleben sein.

Die Wiederaufnahme von Michiel Dijkemas Inszenierung wird von GMD Stephan Zilias und Richard Schwennicke geleitet.

Alle Termine: 27.5. und 04./06./10./12./18.06.

Presse

Don Giovanni (Stream) / Finnish National Opera Helsinki / 10.06.20 / forumopera.com


"L’émission est sonore, vaillante, jeune, et sa séduction physique n’est pas moindre que celle de son maître." 

La Clemenza di Tito / Opéra Royal de Wallonie-Liège / 31.05.19 / resmusica.com


"au timbre chaud et somptueux, imposant en monumental et arborescent Publio" 
 

La Clemenza di Tito / Opéra Royal de Wallonie-Liège / 22.05.19 / bachtrack.com


"Suihkonen est un impressionnant Publio" 

La Clemenza di Tito / Opéra Royal de Wallonie-Liège / 18.05.19 / operatraveller.com


"sang Publio with a wonderfully masculine, full and rounded bass" 

Das Wunder der Heliane / Vlaamse Opera Antwerpen / 02.10.17 / bachtrack.com


"promising baritone Markus Suihkonen" 

Das Wunder der Heliane / Vlaamse Opera Antwerpen / 26.09.17 / resmusica.com


"une superbe basse aux graves profonds" 

Das Wunder der Heliane / Vlaamse Opera Antwerpen / 20.09.17 / classicagenda.fr


"une très belle découverte" 

Das Wunder der Heliane / Vlaamse Opera Antwerpen / 15.09.17 / classiquenews.com


"une belle élégance dans son rôle du Portier" 
Download (High Resolution) 
X
loading...