Biografie

Heather Engebretson ist Absolventin der Juilliard School, Preisträgerin des renommierten Savonlinna Opera Festivals und wurde mit dem Sonderpreis der Oper Graz beim Gesangs-Wettbewerb „Hans Gabor Belvedere“ in Wien ausgezeichnet. Neben ersten Opernerfolgen in den USA sang sie Schuberts G-Dur Messe im Carnegie Hall Stern Auditorium und Bachs Magnificat in der Alice Tully Hall in New York.
In Deutschland trat sie 2013 dem Solistenensemble der Staatsoper Hannover bei und wechselte zu der Spielzeit 2014/2015 an das Hessische Staatstheater Wiesbaden, an dem sie bis heute regelmäßig gastiert und u.a. Violetta/La Traviata, Donna Elvira/Don Giovanni, Konstanze/Die Entführung aus dem Serail, Oscar/Un ballo in maschera und Euridice in Orpheus und Eurydike sang.
In der Saison 16/17 war Heather Ensemblemitglied der Hamburgischen Staatsoper und interpretierte dort u.a. die Musetta in La Bohème.

Zudem ist sie ein gefragter Gast an renommierten Häusern, so verkörperte sie die Titelrolle in Alcina (Regie: Katie Mitchell) am Bolschoi-Theater unter der musikalischen Leitung von Andrea Marcon und am Staatstheater Stuttgart, die vier Frauenrollen in Les Contes d’Hoffmann  und die Königin der Nacht/Die Zauberflöte an der Deutschen Oper Berlin, Mimì/La Bohème an der Komischen Oper Berlin. Barbarina/Le nozze di Figaro, Sophie in Massenets Werther sowie den Waldvogel/Siegfried in Keith Warner Ring-Inszenierung am Royal Opera House Covent Garden unter der Leitung von Antonio Pappano, Liù/Turandot an der Opéra Royal de Wallonie in Liège sowie Donna Anna/Don Giovanni in Cagliari.

Ebenso präsent ist Heather Engebretson auf der Konzertbühne, so gastierte sie in der jüngeren Vergangenheit u.a. bei den Dresdner Philharmonikern mit dem Messiah, sang Orffs Carmina Burana mit den Dortmunder Philharmonikern, Mahlers Sinfonie Nr. 2 mit dem Moscow State Symphony Orchestra und die Sopran-Partie in Beethovens 9. Sinfonie mit dem Xi'an Symphony Orchestra.

Engagements in der Spielzeit 2019/20 beinhalten u.a. die vier Frauenrollen in Les Contes d’Hoffmann an der Deutschen Oper Berlin, Sophie/Werther am Royal Opera House Covent Garden mit Edward Gardner am Pult, Donna Anna/Don Giovanni an der Oper Frankfurt sowie Adina/L’elisir d’amore am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. 
Ferner singt sie Beethovens Sinfonie Nr. 9 mit den Hamburger Symphonikern in der Laeiszhalle unter der Leitung von Guillermo García Calvo.

Künstler Website

www.heatherengebretson.com

Management

General Management

Artist Manager
 
 
 
 
Boris Orlob
Managing Director
boris@orlob.net 
Mobil: +49-172-8 51 55 14

Repertoire

Repertoire Konzert

Bach, J.S. Magnificat
Beethoven Missa Solemnis
Brahms Ein deutsches Requiem
Fauré Requiem
Händel Messiah
Orff Carmina Burana
Strauss, R. Vier letzte Lieder
Verdi Requiem
 

Repertoire Oper

Adams Nixon in China Chiang Ch'ing
Bellini La sonnambula Amina
Berg Lulu Lulu
Berlioz Béatrice et Bénédict Héro
Britten The Turn of the Screw Flora
Donizetti L'elisir d'amore Adina
  Lucia di Lammermoor Lucia
Gounod Roméo et Juliette Juliette
Händel Alcina Alcina
Humperdinck Hänsel und Gretel Gretel
Massenet Manon Manon
  Werther Sophie
Mozart Die Entführung aus dem Serail Konstanze
  Die Zauberflöte Königin der Nacht
    Pamina
  Don Giovanni Donna Elvira
    Donna Anna
    Zerlina
  Idomeneo Ilia
Offenbach Les contes d'Hoffmann Antonia, Olympia,
Giulietta, Stella
Puccini Gianni Schicchi Lauretta
  La Bohème Mimi
    Musetta
  Turandot Liù
Strauss, R. Arabella Fiakermilli
    Zdenka
  Ariadne auf Naxos Zerbinetta
    Echo
    Najade
Stravinsky The Rake's Progress Anne Trulove
Verdi La traviata Violetta
  Rigoletto Gilda
  Un ballo in maschera Oscar
Wagner Das Rheingold Freia
    Woglinde
  Götterdämmerung Woglinde
  Siegfried Waldvogel

Presse

Les contes d'Hoffmann / Deutsche Oper Berlin /  16.12.18 / bachtrack.com


"was impressive as the four Heroines" 

Siegfried / Royal Opera House Covent Garden /  02.10.18 / telegraph.co.uk


"terrific representations of [...] the Woodbird (an impishly acrobatic Heather Engebretson)" 

Siegfried / Royal Opera House Covent Garden /  01.10.18 / theguardian.com


"Engebretson's acrobatic Woodbird wove a fine thread of light through the prevailing gloom" 

Siegfried / Royal Opera House Covent Garden /  01.10.18 / origin-www.whatsonstage.com


"His relationship with the fragile, stratospheric Woodbird of Heather Engebretson is an especially touching partnerhsip of opposites" 

Siegfried / Royal Opera House Covent Garden /  29.09.18 / musicomh.com


"Engebretson is an exceptionally accomplished Woodbird, bringing precision and nuance to every note" 

War Requiem / Nationaltheater Mannheim /  24.04.18 / Rhein-Neckar-Zeitung


"überragend gestaltet[]: wunderbar rein und attraktiv leuchtend, in hoch gespannter Intensität" 

Werther / Royal Opera House, Covent Garden / 19.06.16 / bachtrack.com


"a bright clear soprano" 

Così fan tutte / Hessisches Staatstheater Wiesbaden / 04.11.15 / deropernfreund.de


"Zum Niederknien schön" 

La traviata / Hessisches Staatstheater Wiesbaden / 09.03.15 / nzz.ch


"weiss sich zu behaupten" 

News

5 Rollen, 2 Häuser, 1 Stimme: Zurück in London und Berlin
Heather Engebretson startet am 17. September als Sophie in Massenets Werther am Royal Opera House Covent Garden in die neue Saison. Unter der Leitung von Edward Gardner steht u.a. Juan Diego Flórez in der Titelpartie auf der Bühne. (Weitere Termine: 24./27.09.; 01./05. Oktober)
Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, kehrt Heather Engebretson nun für Les Contes d’Hoffmann an die Deutsche Oper Berlin zurück und wird alle vier Frauenpartien übernehmen. Zu erleben an diesen Tagen: 24./30. Oktober und 08. November
 

Aktuell

"Opernhäuser sind wie eine Familie". Heather Engebretson im Gespräch mit Volker Blech:
 
Download (High Resolution) 
X
loading...