Biografie

Der australische Tenor begann seine Gesangsausbildung parallel zu einem Jurastudium an der Universität Melbourne. Nach Studien am Victorian College of the Arts, der Australian National Academy of Music und der Juilliard School New York wurde er an der Staatsoper Hamburg zunächst 2001 Mitglied des Opernstudios und später Ensemblemitglied.
 
Er gastierte u.a. an den Opernhäusern von Santa Fe, Paris, Glyndebourne, Amsterdam, Lyon, Dijon, Chicago, Karlsruhe, Barcelona, Kassel und Berlin (Staatsoper und Komischen Oper) und kehrt regelmäßig an die Staatsoper Hamburg zurück. Festivalauftritte beinhalten Ravinia Festival, Aspen, das  Melbourne International Festival of the Arts, die RuhrTriennale, Lincoln Center Festival und die Händel Festspiele (Halle und Karlsruhe).

In Oper und Konzert hat er unter Dirigenten wie Yves Abel, Richard Farnes, Vladimir Jurowski, Friedemann Layer, Ingo Metzmacher, Julius Rudel, Ulf Schirmer, Steven Sloane, Stefan Soltesz, Constantinos Carydis, Ilan Volkov, Alfred Eschwe, Josep Pons, Karl-Heinz Steffens, Marek Janowski, Michael Boder, Sir Simon Rattle und Tomas Netopil gesungen.
Michael Smallwood ist auch ein gefragter Barocksänger und arbeitet häufig mit William Christie, Alessandro de Marchi, Hermann Max, Michael Hofstetter, Jane Glover, Thomas Hengelbrock, Andreas Spering und Konrad Junghaenel zusammen.
 
Sein breites  Repertoire reicht von Monteverdis Orfeo, Händels Acis, Grimoaldo/Rodelinda, Lurcanio/Ariodante und Oronte/Alcina, Mozarts Tamino, Belmonte, Ferrando, Don Ottavio und Arbace, Glucks Orphee und Renaud/Armide bis zu  Wagners David, von Flotows Lyonel/Martha, Verdis Fenton, Strauss´ Flamand und Henry Morosus/Die Schweigsame Frau, Kudrjas/Katja Kabanowa, Lysander und Flute/A Midsummer Night´s Dream und Albert Herring, Bergs Andres/Wozzeck bis zu Maler/Lulu. Zudem hat er zahlreiche zeitgenössische Werke gesungen.

Von 2013 bis 2016 war Michael Smallwood Ensemblemitglied des Aalto Theaters Essen und legte seinen musikalischen Schwerpunkt dort auf Mozart (Tamino, Ottavio, Ferrando, Belmonte, Arbace), Händel (Lurcanio/Ariodante) und Strauss (Brighella/Ariadne, Henry Morosus/Die Schweigsame Frau). 2014 haben ihn Konzerte nach Australien, Frankreich und Deutschland geführt, in der Saison 2015/16 kehrte er zurück als Gast an die Komische Oper Berlin, die Staatsoper Berlin sowie an die Oper Halle, und in der Spielzeit 2016/17 war er bereits u.a. an der Nederlandse Reisopera zu erleben.
 
Weitere Projekte beinhalten Engagements an der Staatsoper Berlin, darunter die Partie des Ersten Gralsritters/Parsifal unter Daniel Barenboim, und an der Opéra de Dijon.

Künstler Website

www.michael-smallwood.com 

Management

Europe

Artist Manager
 
 
 
 
Boris Orlob
Managing Director
boris@orlob.net 
Mobil: +49-172-8 51 55 14

Repertoire

Repertoire Konzert

Bach, J.S. Kantaten
  Magnificat
  Messe h-Moll
  Weihnachtsoratorium
Matthäus-Passion
Johannes-Passion
Beethoven 9. Sinfonie
  Christus am Ölberge
Missa solemnis
Bruch Arminius
Elgar The Apostles
Graun Weihnachtsoratorium
Händel Messiah
Haydn Vier Letzte Worte
Die Jahreszeiten
Die Schöpfung
Herzogenburg Die Passion
Mendelssohn Elias
Mozart Requiem
Davide Penitente
Nono Il Canto Sospeso
Orff Carmina Burana
Schubert Es-Dur Messe
Vaughan Williams Serenade to Music
 

Repertoire Oper/Musical

Berg Wozzeck Andres
Lulu Maler
Beethoven Fidelio Jaquino
Bernstein Candide Candide
  West Side Story Tony
Bizet Carmen Ramendado
Britten Albert Herring Albert Herring
  Ein Sommernachtstraum Flute
Lysander
Dove Flight Bill
Eötvös Tri Sestri Fedotik
Flotow Martha Lyonel
Glass In the Penal Colony The Visitor
Gluck Armide Renaud
Le Chevalier danois
  Orphée et Eurydice Orphée 
Händel Acis und Galatea Acis
  Alcina Oronte
  Almira Fernando
  Rodelinde Grimoaldo
  Ariodante Lurcanio
  Oreste Pylades
Janácek Katja Kabanowa Kudrjasch
  Tagebuch eines Verschollenen Der junge Mann 
Lehár Die lustige Witwe Camille
Liebermann Die Schule der Frauen Horace
Martin Le Vin Herbé Caherdin/Tenor 3
Martinu The Greek Passion Yannakos
Monteverdi L' Incoronazione di Poppea Soldat tribun lucano
  L'Orfeo Pastore I
Mozart Così fan tutte Ferrando
  Die Entführung aus dem Serail Belmonte
    Pedrillo
  Die Zauberflöte 2. Priester
    Monostatos
    Tamino
  Don Giovanni Don Ottavio
  Le nozze di Figaro Don Curzio
  Mitridate Marzio
  Idomeneo Arbace
Poulenc Dialogues des Carmélites Chevalier de la Force
Erster Kommissar
Prokofjew Die Liebe zu den drei Orangen Trouffaldino
Puccini Gianni Schicchi Gherardo
  Tosca Spoletta
  Turandot Pang
    Pong
  Madama Butterfly Goro
Schönberg Moses und Aron Der Nackte Jüngling
Strauss, J. Die Fledermaus Alfred
Strauss, R. Capriccio 1. Diener
    Flamand
  Elektra Junger Diener
  Salome Zweiter Jude
Dritter Jude
  Ariadne auf Naxos Scaramuccio
Brighella
  Der Rosenkavalier Haushofmeister
  Die schweigsame Frau Henry Morosus
Strauss, J. Die Fledermaus Alfred
Strawinsky The Rake's Progress Tom Rakewell
Tschaikowski Eugen Onegin Mons Triquet
  Pique Dame Tschekalinski
Telemann Der geduldige Sokrates Melito
Verdi Don Carlos Comte de Lerme
  La traviata Gaston
  Rigoletto Borsa
  Macbeth Malcolm
  Falstaff Fenton
Wagner Die Meistersinger v. Nürnberg David
Kunz Vogelsang
Augustin Moser
Balthasar Zorn
Ulrich Eisslinger
  Parsifal Erster Gralsritter
Dritter Knappe
Weill Der Kuhhandel Juan
Wolf-Ferrari Aschenputtel Prinz
Zimmermann Die Soldaten Erster junge Offizier
Download (High Resolution) 
X
loading...