Biografie

Bereits mit 5 Jahren nahm die junge finnische Sopranistin Marjukka Tepponen erste Klavierstunden. Ihre gesangliche Ausbildung begann sie in ihrer Heimatstadt, Kuopio, und setzte sie 2008 an der Sibelius Akademie in Helsinki bei Marjut Hannula und Hilde Zadek in Wien fort. Schnell war sie erfolgreich bei Gesangswettbewerben wie dem Internationalen Mirjam Helin Wettbewerb in Helsinki und dem Wettbewerb in Lappeenranta, wo sie den ersten Preis gewann.
 
Nach ihrem spektakulären Traviata Debüt 2009 an der Oper in Jyväskylä engagierte sie die Finnische Nationaloper in Helsinki, wo sie seither regelmäßiger Gast ist, für wichtige Fachpartien wie Zerlina/Don Giovanni, Juliette/Die Tote Stadt, Lauretta/Gianni Schicchi, Frasquita/ Carmen, Corinna/Il vaggio a Reims und die Mimì/ Bohème, eine Partie mit der sie bereits auch an der Oper in Graz gastierte;  natürlich ist sie auch regelmäßig beim renommierten Savonlinna-Festival zu Gast, wo sie schon häufig als Pamina zu hören war.
 
Höhepunkte der vergangenen Spielzeiten umfassen ihr Debüt als Contessa/Le Nozze di Figaro in Turku (Finnland), ihr Debüt als Donna Anna/Don Giovanni in Rijeka (Kroatien) sowie Konzertengagements in München mit einem filmmusikalischen Programm unter der Leitung von Ulf Schirmer und dem Münchner Rundfunkorchester, dem  Verdi Requiem mit den Münchner Symphonikern und Liederabende mit der Pianistin Marita Viitasalo.
 
Im Sommer 2015 debütierte sie erfolgreich als Liù/Turandot bei den Bregenzer Festspielen unter der Leitung von Paolo Carignani und der Regie von Marco Arturo Marelli worauf eine Wiedereinladung für 2016 erfolgte. Ein besonderes Highlight war außerdem die umjubelte Weltpremiere der finnischen Oper Indigo (Kivilaakso/Toppinen) mit der Hauptpartie der Aurelia in Helsinki und die Veröffentlichung ihres ersten CD Aria Album mit Mozart, Bel Canto und französischem Repertoire.
 
Zukünftige Engagements führen sie zum ersten Mal in die USA nach Seattle, wo sie die Fiordiligi in Cosi fan tutte singen wird und erneut mit gleicher Partie auch nach Helsinki, weiter folgt eine Wiedereinladung als Liù/ Turandot an das Savonlinna Festival und wieder nach Tampere mit der zeitgenössischen Oper Pohjalaisia.
Ferner wird sie für das Decca Label Il ritorno del Marinaio von Franz von Suppé und Faust/Marguerite von Gounod aufnehmen.

Künstler Website

www.marjukkatepponen.com

Management

General Management in co-op with Allegro

Artist Manager
 
 
 
 
Ingunn Sighvatsdóttir
Artist Manager
ingunn@orlob.net 
Mobil: +49-173-2 067 821

Repertoire

Repertoire Konzert

Bach, J.S. h-Moll-Messe
  Johannes-Passion
  Matthäus-Passion
Berg Sieben frühe Lieder
Brahms Ein deutsches Requiem
Britten Les Illuminations
Haydn Die Schöpfung
Mozart Messe in c-Moll
  Requiem
Orff Carmina Burana
Rossini Stabat Mater
Sibelius Kullervo
Verdi Requiem
 

Repertoire Oper

Bizet Carmen Frasquita
Korngold Die tote Stadt Juliette
Kivilaakso & Toppinen Indigo Aurelia
Kuusisto Fräulein Julie Kristin
Mozart Die Zauberflöte Pamina
  Don Giovanni Donna Anna
    Zerlina
  Le nozze di Figaro Contessa
    Susanna
Poulenc La voix humaine Frau
Puccini Gianni Schicchi  Lauretta
  La Bohème Mimi
  Turandot Liù
Purcell Dido and Aeneas Belinda
Rautavaara House of the Sun Noora
Rossini Il viaggio a Reims Corinna
Verdi Aida Oberpriesterin
  La traviata Violetta

News

Doppelte Power aus und in Finnland
Das Publikum der Tampere Opera hatte allen Grund sich zu freuen! Mit Marjukka Tepponen und Tiina-Maija Koskela standen zwei junge und erfolgversprechende Sopranistinnen von Boris Orlob Management zusammen auf der Bühne. In 6 Vorstellungen im Februar waren sie anlässlich des 70. Geburtstages der Tampere Opera in The Ostrobothnians, einem Werk des finnischen Komponisten Leevi Madetoja zu erleben.
Download (High Resolution) 
X
loading...