Biografie

Anna-Sophie Brüning studierte zunächst Geige und Klavier in Hannover, Freiburg und Chicago. Zu ihren Lehrern gehören Rainer Kussmaul und Shmuel Ashkenasi (Violine) sowie Karl-Heinz Kämmerling (Klavier). Die mit diversen Preisen ausgezeichnete Künstlerin war von 1999-2001 Konzertmeisterin des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck. Parallel dazu begann sie ein Dirigier-Studium an der Musikhochschule Leipzig, das sie 2003 mit dem Diplom und dem Gewinn des Leipziger Hochschulwettbewerbs im Dirigieren abschloss. Im gleichen Jahr wurde sie als Stipendiatin für 5 Jahre in das „Dirigentenforum“ des Deutschen Musikrats aufgenommen.
 
In der Saison 2001/02 wechselte sie aus dem Orchester in die Korrepetitionsabteilung des Theaters Lübeck und arbeitete in gleicher Funktion in der Saison 2003/2004 auch an der Staatsoper Unter den Linden Berlin. 2005 wurde sie erstmals an die Komische Oper Berlin eingeladen, wo sie von 2006-2008 als Kapellmeisterin arbeitete. Gleichzeitig arbeitete sie als Gastdirigentin u.a. mit  den Nürnberger Philharmonikern, dem Stuttgarter Kammerorchester, dem Polnischen Kammerorchester, der  Nordwestdeutschen Philharmonie, dem Sinfonie-Orchester Mainz, der Philharmonie Gera und den Lübecker Philharmonikern.
 
Mit dem Landesjugendorchester Baden-Württemberg verbindet sie eine enge künstlerische Zusammenarbeit, nicht nur als mehrfache Gastdirigentin von Arbeitsphasen,
sondern auch als Initiatorin und künstlerische Leiterin des Opernprojektes ‚Apollo18!‘, einer Kooperation des Landesjugendorchesters mit der Jugendvollzugsanstalt Adelsheim.
Das Projekt Apollo18! wird inzwischen großzügig  vom Kultus-Ministerium Baden-Württemberg gefördert und wurde von Kulturstaatsminister Bernd Neumann im Rahmen des BKM-Preises und der Liz Mohn Stiftung „Integration durch Musik“ ausgezeichnet. Zudem war das Projekt als „Bestes europäisches Bildungsprogramm 2015“ für den Kulturmarken Award nominiert.
 
2003 wurde Brüning von Daniel Barenboim engagiert, das erste palästinensische Sinfonieorchester aufzubauen und zu leiten. Sie lebte und arbeitete einige Jahre im Nahen Osten und konzertierte mit Orchestern  in Palästina, Israel und Jordanien.
Seit 2007/08 war sie mehrfach Gast der Düsseldorfer Symphoniker mit Konzerten in der Tonhalle. Ferner leitete sie das Weihnachtskonzert des Bundespräsidenten mit einstündiger ZDF-Übertragung am 24.12.2008.
 
2009 debütierte sie mit Verdis La Traviata am Nationaltheater Mannheim und konzertierte mehrfach mit den Brandenburger Symphonikern und dem Orchester des Landestheaters Flensburg. 2010 dirigierte sie am Landestheater Oldenburg (Troubadour von Verdi), am Theater Pforzheim (Margarete von Gounod) und stand erstmals mit der Oper Hänsel und Gretel am Pult des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover.
 
Von 2012 bis 2015 war sie als 1. Kapellmeisterin am Landestheater Coburg engagiert. Dort dirigierte sie folgende Opern: Rinaldo, Don Giovanni, Der Zigeunerbaron, Der Barbier von Bagdad, Madama Butterfly, Die arabische Prinzessin, Liebestrank, Hänsel und Gretel, Orpheus (Gluck), Savitri (Holst), Die Entführung aus dem Serail, sowie  Konzerte für Familien und Kinder und ein  Sinfoniekonzert mit der Solistin Sabine Meyer.
 
In der Saison 2015/16 leitete sie u.a. die Uraufführung der Neufassung von F. Schuberts Oper Die Bürgschaft, eine vom Kultusministerium Baden-Württemberg finanzierte Co-Produktion des LJO Baden-Württemberg und der JVA Adelsheim.
Im Frühjahr 2016 dirigierte Brüning im Opernhaus Innsbruck das barocke Opernpasticcio Himmelsgeigen und Höllenfeuer von Heinrich Ignaz Biber, zu dem sie selbst das Konzept und die musikalische Einrichtung geschrieben hat.

Künstler Website

www.annasophiebruening.de

Management

Europe

Artist Manager
 
 
 
 
Ingunn Sighvatsdóttir
Artist Manager
ingunn@orlob.net 
Mobil: +49-173-2 067 821

Repertoire

Repertoire Konzert

Bartok Konzert für Orchester
  Violakonzert
  Violinkonzert
Beethoven Die Geschöpfe des Prometheus
  Klavierkonzert Nr. 3
  Klavierkonzert Nr. 4
  Klavierkonzert Nr. 5
  Ouvertüren Egmont
  Symphonie Nr. 1
  Symphonie Nr. 2
  Symphonie Nr. 3
  Symphonie Nr. 5
  Tripelkonzert
  Violinkonzert
Bizet L'Arlesienne Suiten 1, 2
  Jeux d'enfant
Brahms Klavierkonzert Nr 1
  Symphonie Nr. 1
  Symphonie Nr. 3
  Violinkonzert
Britten Variationen über ein Thema von Frank Bridge
Bruch Violinkonzert
Bruckner Symphonie Nr. 6
  Symphonie Nr. 7
Chopin Klavierkonzert Nr.1
Debussy L'après-midi d'un faune
  La Mer
Dohnanyi Variationen über ein Kinderlied
Dvorak Symphonie Nr. 7
  Symphonie Nr. 8
  Violinkonzert
Elgar Serenade für Streichorchester
Grieg Holberg Suite
  Peer Gynt Suite 1&2
Hartmann Violinkonzert
Haydn Cello Konzert in D
  Symphonia Concertante
  Symphonie Nr. 104
  Symphonie Nr. 88
  Symphonie Nr. 92
Holst, Gustav Die Planeten
Maxwell Davies An Orkney Wedding with Sunrise
Mendelssohn Die Hebriden
  Die schöne Melusine
  Ein Sommernachtstraum
  Streichersymphonie 10
  Symphonie Nr. 3
  Violinkonzert
Mozart Klavierkonzert KV 425
  Symphonia Concertante
  Symphonie Nr. 29
  Symphonie Nr. 38
  Symphonie Nr. 39
  Symphonie Nr. 40
  Violinkonzert in A
  Violinkonzert in D
  Violinkonzert in G
Pärt Fratres
Rachmaninoff Klavierkonzert Nr. 3
Reznicek Ouvertüre zu Donna Diana
Rimsky-Korsakow Scheherazade
Schostakowitsch Klavierkonzert Nr. 1
  Symphonie Nr. 9
Schubert Symphonie Nr. 5
  Symphonie Nr. 8
Schumann Manfred
  Symphonie Nr. 1
  Symphonie Nr. 2
  Symphonie Nr. 4
  Symphonien Nr. 3
Schönberg Verklärte Nacht
Sibelius Symphonie Nr. 2
  Valse triste
  Violinkonzert
Smetana Die Moldau
Strauss, J Ouvertüren Fledermaus, Zigeunerbaron
Strauss, R. Oboenkonzert
Strawinsky Feuervogel
Tschaikowsky Rokoko-Variationen
  Nussknacker-Suite
  Romeo und Julia Konzertouvertüre
  Symphonie Nr. 5
  Violinkonzert
Verdi Ouvertüre, Macht des Schicksals
Weber Ouvertüren Freischütz, Oberon
 

Repertoire Oper

Bizet Carmen
Gounod Margarete
Humperdinck Hänsel und Gretel
Liebermann Die Schule der Frauen
Mozart Così fan tutte
  Die Entführung aus dem Serail
  Die Zauberflöte
  Don Giovanni
  Le nozze di Figaro
Offenbach Die schöne Helena
Puccini Gianni Schicci
  La Bohème
  Tosca
Purcell Sommernachtstraum
Rossini Barbier von Sevilla
Strauss, J Fledermaus
  Nacht in Venedig
Strawinsky The Rake's Progress
Valtinoni Pinocchio
Verdi Il trovatore
  La traviata
  La forza del destino
  Luisa Miller
Download (High Resolution) 
X
loading...