Biografie

Andreas Schager studierte an der Universität für Musik in Wien und wird seit 2012 von Heidrun Franz Vetter in Berlin betreut.
Während seines Studiums debütierte er bereits als Ferrando in Così fan tutte am Schlosstheater Schönbrunn. In den folgenden Jahren sang er an vielen Theatern und Festivals, darunter Koblenz, Frankfurt, Wien (Festwochen), Bologna, Amsterdam, Gent, Antwerpen, Köln und Toronto.
 
Im Sommer 2009 gab Andreas Schager sein vielbeachtetes Debüt bei den Tiroler Festspielen Erl als David in Wagners „Die Meistersinger von Nürnberg“.
Seitdem sang er die Partien des Florestan/Fidelio, Max/Der Freischütz, Rienzi/Rienzi, Tristan/Tristan und Isolde sowie die Rolle des Siegfried in sowohl der Götterdämmerung als auch in Siegfried. Weitere Verträge führten ihn an renommierte Häuser wie die Deutsche Oper Berlin, Staatsoper Berlin, Teatro Real Madrid, Hamburgische Staatsoper, Teatro dell’Opera Rome und Teatro alla Scala Mailand. Im konzertanten Bereich wurde Schager unter anderem für den Tenorpart von Mahlers Das Lied von der Erde und Beethovens 9. Sinfonie u.a. in Ravenna, Bonn, Tokio und Berlin engagiert.

Seine Leistung als Siegfried/Götterdämmerung an der Staatsoper Berlin und bei den BBC Proms 2013 in London sowie am Teatro alla Scala unter Daniel Barenboim wurden von Kritik und Publikum gefeiert und bedeuteten den internationalen Durchbruch.

Zu den Höhepunkten der jüngsten Vergangenheit gehören Apollo in Daphne in Cleveland und der Carnegie Hall in New York, Tristan an der Opera di Roma unter der Leitung von Daniele Gatti, Gurrelieder mit Philippe Jordan in Paris, Erik/Fliegender Holländer an der Hamburgischen und Berliner Staatsoper sowie bei den Bayreuther Festspielen 2016, Tannhäuser in Antwerpen, Siegmund in Leipzig und die Neuinszenierung von Fidelio an der Staatsoper Berlin unter Daniel Barenboim.

Laufende und zukünftige Projekte beinhalten u.a. Tamino/Die Zauberflöte sowie die Neuinszenierung von Parsifal an der Staatsoper Berlin (Daniel Barenboim), Tristan in Rom und Siegfried in Toronto, Leipzig und Wiesbaden. In der Spielzeit 2017/18/19 wird Andreas Schager bei den Bayreuther Festspielen ebenso die Titelpartie des Parsifal übernehmen.

Weitere wichtige Debüts in New York, Dresden, Paris und Wien sind für die kommenden Jahre bereits vereinbart.

Künstler Website

www.andreas-schager.info 

Management

Europe

Artist Manager
 
 
 
 
Boris Orlob
Managing Director
boris@orlob.net 
Mobil: +49-172-8 51 55 14

Repertoire

Repertoire Konzert

Beethoven 9. Sinfonie
Mahler 8. Sinfonie
  Das Lied von der Erde
Schönberg Gurre-Lieder
 

Repertoire Oper

Beethoven Fidelio Florestan
Mozart Die Zauberflöte Tamino
Strauss, R. Ariadne auf Naxos Bacchus
  Daphne Apollo
  Die ägyptische Helena Menelas
Wagner Der fliegende Holländer Erik
  Die Walküre Siegmund
  Götterdämmerung Siegfried
  Parsifal Parsifal
  Rienzi Rienzi
  Siegfried Siegfried
  Tannhäuser Tannhäuser
  Tristan und Isolde Tristan
Weber Der Freischütz Max

News

Lasst die Spiele beginnen!
Das Publikum der diesjährigen Internationalen Maifestspiele in Wiesbaden hatte allen Grund sich zu freuen, als „the Heldentenor of our Age“, Andreas Schager, in allen drei großen Tenorpartien des Rings in der Inszenierung von Uwe Eric Laufenberg zu erleben war. Unter der Leitung von Alexander Joel und an der Seite von Catherine Foster/ Evelyn Herlitzius übernahm er Siegmund/Walküre, den jungen Siegfried/Siegfried und den älteren Siegfried/Götterdämmerung.
Nachdem er bereits letztes Jahr den Parsifal außerplanmäßig ein Mal auf dem Grünen Hügel gesungen hat, übernimmt er bei den diesjährigen Festspielen diese Rolle in allen Vorstellungen. Die musikalische Leitung der Inszenierung von  Uwe Eric Laufenberg übernimmt wieder Hartmut Haenchen. (Vorstellungen: 27.Juli und 05./14./21./25. August).

 

Interview mit Musical Toronto

www.musicaltoronto.org 

Presse

 

Der Ring des Nibelungen / Hessisches Staatstheater Wiesbaden / April/Mai 2017 / wagneropera.net


"the world's greatest Heldentenor" 

Parsifal / Festtage Staatsoper Berlin / 03.05.17 / newcriterion.com


"a shining new star" 

Götterdämmerung / Hessisches Staatstheater Wiesbaden / 24.04.17 / hboscaiolo.blogspot.de


"bis in die letzte Faser durchdrungen" 

Siegfried / Hessisches Staatstheater Wiesbaden / 16.04.17 / deropernfreund.de


"einfach phantastisch" 

Parsifal / Staatsoper Berlin / 15.04.17 / operatraveller.com


"a phenomenal Parsifal" 

Parsifal / Staatsoper Berlin / 11.04.17 / seenandheard-international.com


 "unquestionably the Heldentenor of our age " 

Götterdämmerung / Four Seasons Centre Toronto / 02.02.17 / schmopera.com


 "a bright, steely sound" 

Götterdämmerung / Four Seasons Centre Toronto / 02.02.17 / musicaltoronto.org 
 

"a remarkable performance" 

Tristan und Isolde / Teatro dell' Opera di Roma / 06.12.16 / news.at 
 

"Reichtum an Farben" 

Walküre / Festspiele Baden-Baden / 10.07.16 / opernschnipsel.de 
 

"Schager schlug ein wie eine Bombe" 

Siegfried / Staatsoper Berlin / 15.06.16 / bachtrack.com


 "a rare occurence" 

Der fliegende Holländer / Staatsoper Hamburg / 28.02.16 / operatraveller.com


 "Schager really is a phenomenon" 

Parsifal / Staatsoper Berlin / 28.03.15 /
classical-iconoclast.blogspot.de


 "the bright new hope" 

Götterdämmerung / BBC Proms / 28.07.13 / theoxfordculturereview.com


"hugely charismatic and physical performance
Download (High Resolution) 
X
loading...